Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Formalitäten, Rechtliches, Versicherungsfragen, Bank- und Geldangelegenheiten und anderer Papierkram....

Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon didi » Do 9. Feb 2017, 11:59

Wir sind eine Sitesi in Türkler mit 28 Häusern.
Mein Haus erbaut 2001 ,Gründung der Sitesi 2010. Unser Türkischer Nachbar war am Betteln er brauch Geld. Er hat bei uns ab und zu Rasen gemäht oder Handwerker besorgt(gegen Luftgeld
von uns und den Handwerkern) Dann hat er auf einmal mit Rechtsanwalt behauptet er sei seit 1999 für uns Tag und Nacht als Wächter tätig gewesen und stellt Unsummen in Rechnung.
Also haben wir gegen viel Geld (10.000,-€ ) einen Türkischen Anwalt beauftragt und waren auch in Alanya vor Gericht.Er hatte 2 Türken als Zeugen die nur von Hörensagen wussten das er bei uns beschäftigt sei. Unser 6 Zeugen wurden als involviert ab gelehnt er konnte auch kein Arbeitsvertrag vor zeigen , da er keinen Vertrag von uns hatte. Wer hat nun Verloren.????
Also seit VORSICHTIG.!!!!!!!!!!!!!

Nachtrag.
Jetzt kommt die S.G.K und wil von uns 200.000,-TL
didi
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 17. Mär 2011, 17:11

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon KuK » Do 9. Feb 2017, 12:17

Hallo, auch wir hatten in Türkler ein kleines Haus gekauft ( spanischer Stil) hatten mit dem Wächter Hausmeister viel ärger. Uns sind Fließen weggekommen usw..
Er ließ keine Fremdhandwerker (ob wohl sie von unserer Immobilienmaklerin kamen) nicht in die Anlage. Auf die Kosten ist die Maklerin sitzen geblieben. Tabu kam und kam nicht, darauf wurde der Kaufvertrag aufgelöst. Wir hatten Glück KuK
KuK
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 10. Mai 2011, 12:58
Wohnort: Stade bei Hamburg

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon Thomas 43 » Do 9. Feb 2017, 12:25

Hallo
SGK wird vor erteilen der wohnberechtigung fällig!
Und wird von der Baufirma bezahlt! Wenn die das nicht gemacht hat , müsst ihr das zahlen!
Preis für ein Haus = Arbeitsstunden = Stunden für SGK! X 28 häuser = 200000 tl !
Kann aber nie so eine Runde Summe rauskommen !
Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 527
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon Yilmaz » Do 9. Feb 2017, 15:54

Ich hatte rausgelesen, dass er nur die Kosten für den "Nachtwächter" mein und nicht für den Bau der
ganzen Anlage.

Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1223
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon Thomas 43 » Do 9. Feb 2017, 17:07

Hallo
Das sind ja auch nur die Krankenkassen Beiträge für die Bauzeit / Stunden !
Pro arbeitsstunde fällt ein gewisser Betrag an!
Da gibt es ein umrechnungsfaktor! Je teurer das Haus , je mehr Arbeitsstunden x Anzahl der Häuser !
Könnte schon hinkommen!
Bei uns waren es auch mehrere 1000 lira!
Nachdem ich die Bau Leiter entlassen hatte waren wir selbst dafür zuständig!
Warten wir mal die Antwort ab!
Thomas
Ps: die Überschrift finde ich nicht ganz passend!
Wenn man sich nicht richtig informiert oder einem bewusst etwas vorenthalten wird , kann man es nicht so verallgemeinern!
Das ist eben auch der Nachteil einer sitesi!
Thomas 43
 
Beiträge: 527
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon didi » Do 9. Feb 2017, 18:22

Der Türkische Unternehmer der die Häuser erstellte hatte keine Baugenehmigung,die haben wir für sehr viel Geld später mit Anwälten gemacht.
Tapu hatten wir. Aber da wir neu in der Türkei waren haben wir die fehlende Baugenehmigung nicht bemerkt.
Und wir mussten auch noch für den Unternehmer die Sozialbeiträg bezahlen.
Der Türkische Nachbar hatte neben unserer Anlage eine eigene Gätnnerei, wenn er Geldprobleme hatte ,haben wir ihm immer geholfen,was vor Gericht uns zum nnachteil angerechnet wurde.
Wie gesagt vor Gericht sind seine 2 Zeugen erst gernicht erschienen und einen Vertrag hatte er mit uns auch nicht.
Eine Sitesi muss bei einer bestimmten Anzahl von Wohn oder Häuser gegründet werden mit Vorstand,Buchhalter,etc.
Ich habe nur die Erfahrung gemacht ,Anwalt nimmt viel Geld und tut nicht viel und vor Gericht sind wir Ausländer und der arme Türke bekommt sein Geld
didi
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 17. Mär 2011, 17:11

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon Martin 59 » Do 9. Feb 2017, 18:40

Beantwortet aber die Frage nicht, ob die 200.000 TL, die die Sosyal Güvenlik Kurumu haben will für den "Hausmeisterlohn" oder aber für die Bauarbeiter sind.

Martin
Martin 59
 
Beiträge: 141
Bilder: 6
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:01
Wohnort: Bayern

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon Thomas 43 » Do 9. Feb 2017, 19:04

Hallo
Eine sitesi muss nur gegründet werden wenn die Grundstücke nicht getrennt sind!
Wenn zb gemeinschaftspool vorhanden ist , dann gibt es nur eine untergliederung!
Und zahlt nur einer seinen Strom nicht rechtzeitig , haften alle!
Ist ja auch logisch! Sonst müssten alle Anwohner einer dorfstrasse eine sitesi gründen!
Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 527
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon didi » Do 9. Feb 2017, 19:15

Er hat bei uns als Nachbar ,weil er geld braucht ab und zu kleine Arbeiten gemacht.(Rasen bei mir gemäht Handwerker geholt,etc.)
Dann hat er behauptet das er seid 1999 als Nachtwächter Tag und Nacht gearbeitet hätte .(wir haben einen fest angestellten Nachtwächter) hat uns alles nicht geholfen ,auch das 9 Häuser (meins) laut Kaufvertrag und fertigstellung 2003 ) erst halb bezugsfertig waren. Er ist in Alanya vor Gericht damit durch gekommen.

Wie geschrieben, Vor Gericht in Alanya seine Angaben: Es hat ihn einer in der Anlage als Nachtwächter eingestellt für 650 Tl auf nach frage des Richters reduziert auf 160,-Tl proMon.(hat aber keinen Arbeitsvertrag) hat auf einmal keine Gärtnerei,Hat 25 std pro Tag seit 1999 gearbeitet und nie Urlaub gemacht.
Wie gesagt,Trotz Kaufverträge ,Aussagen und unserem Anwalt der im Gericht den Mund nicht auf bekam (die 10,000,-€ hat er vorab kassiert) und das seine Zeugen nicht kammen waren wir
die Zahlmeister.
didi
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 17. Mär 2011, 17:11

Re: Warnung in der Türkei Imobilien erwerben

Beitragvon KuK » Fr 10. Feb 2017, 12:03

guten Morgen, wenn wieder einmal ein Anwalt gebraucht wird, fragt doch erst einmal hier im Forum. Kenne einen türkischen aus einer sehr reicheren Familie
der aus Berufsehre und nicht nur wegen Geld arbeitet. Natürlich ist der auch nicht umsonst, aber deine Summe für den Anwalt ist sehr hoch. Garantie das
alles klappt kann ich auch nicht geben. Gruß KuK
KuK
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 10. Mai 2011, 12:58
Wohnort: Stade bei Hamburg

Nächste

Zurück zu Im Dschungel der Gesetze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast